Ein altes Haus in Ihr Traumhaus zu verwandeln, kann sich unter bestimmten Umständen besonders lohnen und gewinnbringende Erfahrung mit sich bringen. Sie können nie wissen, was Sie auf diesem Weg ausgraben können. Dieser Artikel soll Ihnen zeigen, wie der Weg zur und durch die Renovierung reibungslos ablaufen kann.

Wieso etwas renovierungsbedürftiges kaufen?

Wenn es Ihnen schwer fällt, die perfekte Immobilie zu finden, dann könnte ein etwas älteres Haus die ideale Lösung sein.
Es ist zwar keine leichte Aufgabe, ein renovierungsbedürftiges Haus zu renovieren, aber diese Erfahrung kann Mit solchen Projekten finden Sie oft das einzigartige Familienhaus oder perfekte Rendite für Ihre nächste Investition. Schauen Sie genau hin beim Renovieren, denn in manchen Fällen lassen sich richtige Schätze in solchen alten Häusern finden. Von historischer Architektur bis hin zu einer Schatzkammer von Originaleinrichtungen, die nur darauf warten, saniert und genutzt zu werden.

Ältere Immobilien könnten auch dann für Sie interessant sein, wenn Sie ein nicht allzu hohes Budget haben. Oft werden solche Häuser mit kleineren Preisschildern versehen. Lassen Sie sich nicht von den alten Einrichtungsgegenständen und abgenutzten Innenräumen abschrecken. Denken Sie daran, dass Sie ein Schnäppchen einhandeln wollen.

Für angehende Bauträger können solche Projekte die perfekte Gelegenheit bieten, einen beträchtlichen Gewinn zu erzielen, indem sie ein veraltetes Haus renovieren und es weiterverkaufen. Bei solchen Interessenten, ist das Budget in den meisten Fällen kleiner als das eines Hausbesitzers, der sein Traumfamilienhaus kaufen möchte.

Unabhängig von Ihren Intentionen erfordert ein erfolgreiches Renovierungsprojekt eine gründliche Planung und viel kreatives Denken. Gehen Sie diesen Schritt und stellen Sie sich dieser Herausforderung.

LESEN SIE AUCH: Eine Checkliste bevor Sie eine Immobilie kaufen, die Sie vermieten möchten (Teil 1)

Wo findet man solche Häuser zum kaufen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie das perfekte Renovierungsobjekt finden können. Die einfachste Möglichkeit, ist wenn Sie einen Blick auf die Angebote Ihres örtlichen Immobilienmaklers oder Online-Websites durchsuchen. Häuser oder Wohnungen, die sich in einem baufälligen Zustand befinden, werden meistens nur mit Bildern von der Außenfassade präsentiert. Es lohnt sich also sehr, die interessante Immobilie persönlich zu besichtigen, um so ein genaueres Bild vom Umfang der erforderlichen Arbeiten zu erhalten.

Eine andere Möglichkeit bieten Immobilienversteigerungen. Dort können Sie ein älteres Haus für „wenig“ Geld ersteigern. Schauen Sie dafür auf die Website Ihres örtlichen Auktionshauses oder des Amtsgerichts, um Immobilien zu finden, die in Ihrer Umgebung unter versteigert werden sollen.

Egal wie Sie bieten, es ist besonders wichtig sich im Voraus ein Limit zu setzen und sich auch daran zu halten. So verlieren Sie nie die Kontrolle und Sie kaufen stets günstig ein. Denken Sie an die zusätzlichen Gebühren. Manchmal erhalten die Aktionhäuser eine Art Provision.

Die Immobilie begutachten

Bevor Sie den Vertrag unterschreiben, sollten Sie sich immer zusammen mit einem Fachmann, der die zu beachtenden Probleme identifizieren kann, in zukünftige Immobilie gründlich begutachten. Bodensenkungen, strukturelle Probleme und gefährliche Materialien wie Asbest sowie eindringende Feuchtigkeit und Schimmel gehören zu solche Problemen. Lassen Sie einen Gutachter einen Bericht erstellen, in dem dieser die vorhandenen Probleme konkret aufführt und die dazu gehörenden Reparaturen und Änderungen, auflistet.

Wenn der Zugang zu einem Haus aufgrund von Sicherheitsmängeln eingeschränkt ist, kann es sich trotzdem lohnen, das Äußere des Hauses zu inspizieren. So kann man sich auch ein Bild von den anfallenden Sanierungskosten machen.

Behalten Sie die möglichen versteckten Probleme im Inneren des Grundstücks im Hinterkopf. Diese können später erhebliche Kosten verursachen. Deshalb sollten Sie kein Risiko bei einem ungesehenen Haus eingehen, außer Ihr Budget kann auch worst-case Szenarios abdecken.

Es ist wichtig, dass Sie die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen und so eine fundierte Entscheidung treffen können. Finden Sie den Höchstwert für ähnliche Häuser in der gleichen Straße heraus. Die meisten Online-Anbieter geben Durchschnittswerte für Nachbarschaften an.

Die Anschlüsse des Hauses sollten auch in jedem Fall überprüft werden. Das heißt schauen Sie ob es beispielsweise Gas, Wasser, Elektrizität und Abwasserleitungen gibt, die ersetzt werden müssen und überprüfen Sie sofort die Kosten. Alte, seit Jahren verlassene Immobilien verfügen möglicherweise nicht über alle Anschlüsse und falls doch, dann kann es sein, dass die heutigen Standards nicht erfüllt werden und Sie deshalb einen Umbau durchführen müssen.

LESEN SIE AUCH: Verstecke Mängel die während einer Renovierung auftreffen können (Teil 1)

Die Finanzierung

Die Kosten für die Renovierung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Diese sind unteranderem der Umfang des Projekts, der Standort und der Arbeitsaufwand, den Sie selber leisten können.

Auch ist Ihre Motivation, wie sehr Sie also hinter der Renovierung stehen, wichtig für das Budget. Falls Sie beispielsweise ein langfristiges Familienhaus schaffen möchten, dann werden Sie wahrscheinlich mehr Geld ausgeben. Wenn Sie aber ein Haus renovieren, um es mit Gewinn weiter zu verkaufen, dann ist es wahrscheinlich so, dass Sie mit einem knapperen Budget arbeiten.

Egal welchen Weg Sie gehen, es gibt eine große Anzahl von Möglichkeiten, wie Sie die Kosten decken können. Sollten Sie keine Eigenkapital für die Finanzierung Ihres Projekts haben, aber eine andere Immobilie besitzen, dann können Sie diese als Grundschuld eintragen lassen.

Sie sollten sich auch Optionen wie Überbrückungsdarlehen offen halten, diese bieten eine schnelle kurzfristige Finanzierungmöglichkeit. Oder Renovierungsdarlehen, bei denen die Mittel stufenweise freigegeben werden, wenn entsprechende Etappen für die Bauarbeiten erfüllt sind.

Umso sorgfältiger Sie bei Ihrer Budgetierung sind, desto erfolgreicher wird die Abwicklung Ihres Projektes verlaufen. Rechnen Sie Ihrem Budget einen Sicherheitszuschlag von rund 10-15 % hinzu. Somit können Sie um Verzögerungen oder unvorhergesehene Probleme berücksichtigen.

Überblick zum Thema Finanzierung: Lesen Sie auch

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]