Das nun gestartete neue Jahr könnte Ihr Leben grundlegend positiv verändern, besonders für diejenigen, die aufgrund der Pandemie ihre Prioritäten neu definieren mussten. In diesem Artikel finden Sie 7 Ideen, mit denen Sie Ihr Leben verbessern können, sei es, um Geld zu sparen oder um eine Basis für ein kleines Unternehmen zu schaffen oder um sich den Traum vom Landleben zu erfüllen.

LESEN SIE AUCH: Das sind die teuersten Städte im Jahr 2020

1. Wohngemeinschaften erkunden

Sind Sie Mieter und kein Hausbesitzer, dann sollten Sie über eine Wohngemeinschaft nachdenken. Wohngemeinschaften, in denen man ein eigenes Zimmer hat, gleichzeitig aber Wohn- und Freizeiträume mit anderen teilt, tauchen immer häufiger in vielen Städten rund um den Globus auf. Das liegt vor allem daran, dass solche Konzepte viele Vorteile bieten. Im Allgemeinen sind sie verhältnismäßig bezahlbar und sie bieten in der Regel eine gute Grundausstattung.

2. Mit Freunden bauen oder kaufen

Wie wär’s, wenn Sie sich mit einer Gruppe von Freunden zusammentun, um ein Gemeinschaftshaus zu kaufen oder sogar gemeinsam zu bauen ? Das Thema erfreut sich immer größerer Beliebtheit bei jungen Leuten, da der lokale Immobilienmarkt zu teuer für den Einzelnen wird. Natürlich gibt es auch hier Einschränkungen, die jedoch durch eine gründliche Planung ausgeräumt werden können. Der Nutzen, von der Aufteilung der Kosten bis hin zu all dem Spaß, bringt einem dazu sich schnell in diese Idee zu verlieben.

LESEN SIE AUCH: So sichern Sie Ihr Bauprojekt ab

3. Werden Sie Vermieter

Eine Ferienunterkunft ist zwar mit viel Arbeit verbunden, vor allem die Nebensaison ist schwierig. Der Kauf einer Immobilie mit dem Ziel einer langfristigen Vermietung ist wohlmöglich die besser Wahl. Dafür muss natürlich das nötige Kapital zum investieren vorhanden sein. Sie können verschiedene Arten von Häusern kaufen, die dann unterschiedliche Mieter anziehen. Wenn Sie beispielsweise an eine Familie vermieten möchten, dann suchen Sie nach einem Haus mit mindestens drei Schlafzimmern und einem Außenbereich. Ein Stadtwohnung mit wünschenswerten Einrichtungen und einer Terrasse ist dagegen bei Berufstätigen sehr beliebt.

4. Suchen Sie sich etwas kleineres

Mit einer Verkleinerung können Sie Geld freizusetzen, um die schönen Dinge des Alltags besser genießen zu können. Oft ist es so, dass nach dem die Kinder ausziehen oder ähnlichem der zusätzlichen Platz kaum noch benötigt wird. Nehmen Sie sich vor einer solchen Entscheidung genug Zeit und kalkulieren Sie alle Kosten. Möglicherweise muss Ihr jetziges Haus renoviert werden, um einen Käufer zu finden.

LESEN SIE AUCH: Diese Regeln stehen im Wohnungseigentumsgesetz

5. Ferienhaus oder Wohnung

Mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung können Sie einen attraktive zusätzliche Einkommensquelle schaffen. Gleichzeitig entsteht so ein Ort, an dem Sie dem Alltag entfliehen können, falls notwendig. In Zeiten der Covid-19-Pandemie und die dadurch beschränkte Reiseindustrie, sind heimische Ferienwohnungen beliebter denn je. Mit einer Immobilie mit speziellem und einzigartigem Charakter gewinnen Sie die Gunst der potentiellen Urlauber. Sie müssen sich nicht selbst um die Immobilie kümmern. In der Regel gibt es Verwaltungsgesellschaften, die die Arbeit für Sie übernehmen und sich dann am Gewinn beteiligen.

LESEN SIE AUCH: Was sind die laufenden Kosten von Immobilien?

6. Ziehen Sie aufs Land

Für diejenigen, die während der Pandemie von zu Hause aus arbeiten und ihre Arbeit dauerhaft aus der Ferne erledigen können, kann über einen Umzug aufs Land nach gedacht werden. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Lebensqualität mit einem großen Umzug zu verbessern. Was bietet Ihnen das Leben in der Stadt? Oft sind Häuser auf dem Land 30 % billiger als solche in städtischen Zentren. Aber noch wichtiger sind die gesundheitlichen Vorteile die ein Leben im Grünen bietet: von besserer Luft bis hin zum Kontakt mit der Natur.

7. Aus alt mach neu

Es ist eine sehr lohnende Sache, ein altes Haus zu renovieren, um es später mit ordentlich Gewinn weiterzuverkaufen. Seien Sie aber bei solchen Projekten immer Vorsichtig, da diese sehr risikoreiches sein können. Wählen Sie eher eine Immobilie die kosmetische als bauliche Veränderungen erfordert. Tipp: Wenn Sie das Haus etwa zwei Jahr lang als Hauptwohnsitz nutzen können, vermeiden Sie die Kapitalertragssteuer.

LESEN SIE AUCH: So finden Sie den richtigen Mieter

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]